Arbeitnehmerüberlassung beschreibt die Überlassung von Leiharbeitnehmern an ein anderes Unternehmen. Nach dem AÜG bedarf die Überlassung einer Erlaubnis, der sog. AÜG-Lizenz. Neben guten Rechtskenntnissen setzt die Ausübung der Überlassung vor allem eine saubere Vertragsgestaltung voraus.

Weiterlesen

Entsendung bedeutet die temporäre Versetzung eines Mitarbeiters an einen auswärtigen Einsatzort. Hier sind neben den arbeitsrechtlichen Aspekten auch Fragen des Steuer-, Sozialversicherungs- und Ausländerrechts zu klären.

Weiterlesen

Die Beschäftigung ausländischer Fachkräfte bedeutet für ein Unternehmen zugleich, dass es sich zugleich mit der Beschaffung des entsprechenden Visums befassen muss. Hier spart guter Rat Zeit und Geld.

Weiterlesen

Das Gebiet des Arbeitsrechts ist nur teilweise gesetzlich geregelt und vor allem durch eine umfangreiche Rechtsprechung geprägt. Der Arbeitnehmer soll möglichst geschützt und Entscheidungen sollen sozial ausgewogen sein. Ein guter Anwalt muss alle relevanten Rechtsfragen im Auge haben.

Weiterlesen

Eine sauber ausgearbeitete Vereinbarung ist die Grundlage stabiler und vertrauensvoller Zusammenarbeit. Wo etwas gut geregelt ist, gibt es keinen Streit, so dass ein guter Vertrag auch zur Kostenreduzierung beiträgt.

Weiterlesen